Bindegewebsmassage

Hier handelt es sich um eine spezielle Massagetechnik, die mit ein oder zwei Fingerkuppen am Bindegewebe einen Zugreiz setzt. Dieser wirkt segmental-reflektorisch und beeinflusst somit nicht nur die Gewebeschichten der Haut, sondern auch die inneren Organe, Nerven, Knochen, Sehnen, Bänder und Muskulatur. Dies führt zu einer Maximierung der Selbstheilungskräfte.

 

Mögliche Einsatzgebiete:

  • Chronische orthopädische und internistische Erkrankungen
  • Gastritis
  • Obstipation
  • Asthma, COPD